Sie befinden sich hier: umweltgeographie.ku.de   Nachrichtenseite

31.08.16

Martin Trappe wird Vorsitzender des steering committee der IGU Karstkommission


Seit August 2016 ist PD Dr. Martin Trappe vom Lehrstuhl Physische Geographie an der KU der neue Vorsitzende des Steering Committee der Karst Commission der International Geographical Union (IGU). In den letzten vier Jahren war er bereits Mitglied dieses Steering Committee gewesen, das sich aus elf international anerkannten Geowissenschaftlern zusammensetzt und sich um die Koordination und Vernetzung der Karstforschung weltweit kümmert.

Mit dem 33. Internationalen Geographischen Kongress vom 21. - 25.8.2016 in Peking/China begann seine bis zum Jahr 2020 laufende Amtszeit. Zu seinen Aufgaben zählen neben der Repräsentation der Karst Commission bzw. der IGU unter anderem bei internationalen Tagungen vor allem die Steuerung und Bündelung karstbezogener Forschungsarbeiten, die Etablierung neuer Forschungsinhalte, die enge Beziehungspflege zu anderem internationalen Institutionen und die Organisation von Fachsitzungen auf Tagungen bzw. Meetings zum Thema Karst.

Gerade in Zeiten einer sich verändernden Welt ist die recht sensible Landschaftsform des Karstes durch zahlreiche Eingriffe des Menschen sowohl an der Erdoberfläche (Landschaftseingriffe, Landnutzungswandel) als auch Untertage (Trinkwasserverschmutzung) stark gefährdet. Soll der Karst auch weiterhin Ökosystemdienstleistungen für den Menschen übernehmen, so bedarf es einerseits der  umfangreichen Dokumentation von Veränderungen als auch des umfangreichen Schutzes von Karstgebieten. Diesen thematischen Schwerpunkt wird PD Dr. Martin Trappe als Vorsitzender der Karst Commission der IGU setzen. Wie bereits in den vergangenen Jahren wird dies in engem Kontakt mit den beiden renommierten Karstinstitute, dem International Research Center on Karst (IRCK) in Guilin/China, das unter der Schirmherrschaft der UNESCO steht, und dem Karst Research Institute (ZRC SAZU) in Postojna/Slowenien, geschehen.