Sie befinden sich hier: umweltgeographie.ku.de   Nachrichtenseite

04.12.14

Neues aus der Hangabtragsforschung

MSc-Absolvent publiziert über das Questar3D-Projekt


Bagnoreggio, eine vom Hangabtrag besonders betroffene Stadt

Einsatz der Drohne

Mit dem terrestrischen Laserscanner werden Oberflächen hochauflösend vermessen

Georg Veh, Master-Absolvent des Studiengangs "Physische Geographie: Umweltprozesse und Naturgefahren", hat in der Zeitschrift "entgrenzt" einen Beitrag über das Forschungsprojekt QUESTAR3D (Projektleiter: Dr. Florian Haas) veröffentlicht. Die "studentische Zeitschrift für Geographisches" wird seit 2010 von Studierenden für Studierende gemacht und in Leipzip herausgegeben.

Der Artikel gibt einen sehr guten, verständlichen Überblick über das Projekt und die modernen Methoden, mit denen der Hangabtrag in verschiedenen Gebieten quantifiziert und modelliert wird. Diese Methoden sind Gegenstand der Ausbildung in unseren Studiengängen und legen so für unsere AbsolventInnen eine solide Grundlage für eine berufliche Zukunft sowohl in der Forschung als auch auf dem freien und öffentlichen Arbeitsmarkt.

Den Volltext des Artikels können Sie hier herunterladen (6,3 MB): entgrenzt.de/entgrenzt-ausgabe-8